Newsletter

Wir informieren Sie gern durch unseren Newsletter über aktuelle Neuerscheinungen und Projekte.

Anrede

Vorname

Nachname

E-Mail-Adresse

 Anmelden  Abmelden

Angaben mit * sind Pflichtangaben.

Kontakt

Institut für Wirtschaftsrecht

Juristischer Bereich
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
(Juridicum)
Universitätsplatz 5
D-06108 Halle (Saale)

Tel.: +49-(0)345-5523149 / -5523186
Fax: +49-(0)345-5527201
E-Mail: ecohal@jura.uni-halle.de

Weitere Einstellungen

Login für Redakteure

Handelsschutz 2006

Am 6. Dezember 2006 veröffentlichte die EU-Kommission ein Grünbuch zu den handelspolitischen Schutzinstrumenten. Damit eröffnete die EU-Kommission eine Reformdebatte und ermöglichte eine breit angelegte Diskussion insbesondere zu den bestehenden Antidumping-Vorschriften der Gemeinschaft. Ziel ist es dabei, den vielfältigen neueren Entwicklungen im Rahmen der Globalisierung und den zunehmenden Interdependenzen zwischen den Wirtschaftsakteuren auch in der Zukunft gerecht zu werden.

Das Grünbuch der EU-Kommission hat eine besondere Aufmerksamkeit erfahren und eine grundlegende Diskussion ausgelöst, zumal es darum geht, die mitunter gegensätzlichen Interessen zwischen den Gemeinschaftsproduzenten einerseits und den Importeuren, Händlern, Weiterverarbeitern und Verbrauchern andererseits ausgewogen zu berücksichtigen.
Unter dem Titel des Grünbuches „DAS GLOBALE EUROPA - Die handelspolitischen Schutzinstrumente der EU in einer sich wandelnden globalen Wirtschaft“ fand am 8./9. Februar 2007 an der Forschungsstelle für Transnationales Wirtschaftsrecht ein Symposium zu dieser Thematik statt. Die Tagung wurde in Kooperation veranstaltet mit:

Einzelheiten zu der Tagung sind hier verfügbar: